- AKTUELLES - NEUES - WICHTIGES -
zuletzt aktualisiert
2019-07-19

Bayerische Meisterschaft:

 

 

2019-06-29

Am Wochenende trafen sich in Lauf an der Pegnitz die Sportschützen des Bundes der Militär- und Polizeischützen zu den Bayerischen Meisterschaften in den sportlichen Flintendisziplinen. Die Schwandorfer Sportschützen gewinnen im Mannschaftswettbewerb Selbstladeflinte die Bayerische Meisterschaft und mit der Repetierflinte schafften es sogar beide Mannschaften der SLG Schwandorf auf das Podium und gewinnen Silber und Bronze.

LM-Flinte

(Foto Michael: Team SLG Schwandorf bei den Bayerischen Meisterschaften Flinte)

Ausgetragen wurden die Wettkämpfe wie gewohnt auf dem Schießstand der Schützengesellschaft Heuchling. Mit 11 Sportschützen stellte die SLG Schwandorf die meisten Starter in dem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld. Gleich zu Beginn konnte Andreas Brunner mit der Selbstladeflinte ein Zeichen setzen und verbessert deutlich seine persönliche Bestleistung. Mit hervorragendem Hitfaktor von 24,50 schießt er sein erstes Masterergebnis und gewinnt damit auch seine Leistungsklasse. Gleich dahinter erkämpft sich Michael Zilch mit sehr guten 21,45 Hitfaktor die Silbermedaille und verteidigt damit die bisherige Führung in der Mannschaftswertung. Michael Eder kommt in der Marksmanklasse auf 16,29 Hit, gewinnt diese und sichert damit das bisherige Mannschaftsergebnis ab. Als dann Hermann Englbrecht bei seiner ersten Teilnahme die Konkurrenz mit 20,53 Hit überrascht, war der Mannschaft der SLG Schwandorf der Titel in dieser Disziplin nicht mehr zu nehmen. Für Hermann Englbrecht bedeutete dies der 1. Platz bei den unclassified Startern und die Mannschaft holte sich dadurch mit deutlichem Vorsprung die Bayerische Meisterschaft vor der SLG Traunstein.

Mit diesem Erfolg im Rücken wollte die SLG Schwandorf auch endlich einmal an der Klappscheibenanlage einen Titel holen. In diesen Disziplinen müssen die Schützen fünf Klappscheiben so schnell als möglich treffen, wobei die besten drei von vier Durchgängen gewertet wurden. Mit der Selbstladeflinte konnte sich zwar Andreas Brunner mit einer Gesamtzeit von nur 8,42 Sekunden auf Platz drei die beste Tagesplatzierung sichern, aber für die Mannschaft reichte es insgesamt nur für den 4. Platz. Mit der Selbstladeflinte war auch Rita Ramsauer am Start. Mit einer Gesamtzeit von 17,14 Sekunden erkämpfte sie sich noch einen achtbaren 49. Platz in der Mixed-Wertung.
Die Titelhoffnungen an der Klappscheibenanlage ruhten nun in der Disziplin Repetierflinte. Bester Schwandorfer Schütze war Werner Wagner, der mit einer Gesamtzeit von nur 11,55 Sekunden den 6. Platz belegte. Mit guten 12,02 Sekunden folgt ihm Patrick Wagner nur einen Platz dahinter. Leider ließen Andreas Brunner und Michael Zilch jeweils eine Scheibe stehen, so dass der Titeltraum erneut nicht in Erfüllung ging und sich die Mannschaft hinter der SLG Furth wieder mit der Vizemeisterschaft begnügen musste. Erfreulicherweise zeigte dafür die 2. Mannschaft der SLG Schwandorf eine ansprechende Leistung. Michael Eder mit 13,58 Sekunden, Manuel Gabler mit 15,50 Sekunden, Hermann Englbrecht mit 15,64 Sekunden und Stefan König mit 19,24 Sekunden boten eine geschlossene Mannschaftleistung, die am Ende auch verdient aufs Treppchen führte. Mit dem Gewinn der Silber- und Bronzemedaille kann die SLG Schwandorf mit diesem Doppelerfolg und der vereinsinternen Leistungsdichte zuversichtlich auf die kommenden Meisterschaften in den nächsten Jahren blicken. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern. Die einzelnen Ergebnisse auf den folgenden Seiten.

 

 

 

 

Grillfest SLG Schwandorf:

 

 

2019-05-15

Am Samstag, den 3. August 2019 ab 17 Uhr lädt die SLG Schwandorf ihre Mitglieder zum Grillfest an der Trainingsstätte im ASZ Winkerling ein. Anmeldungen, Salat- und Kuchenspenden können ab sofort dem Orga-Leiter Manuel Gabler mitgeteilt werden. Die Vorstandschaft freut sich über euren zahlreichen Besuch.

 

 

 

 

Bayerische Meisterschaft:

 

 

2019-05-06

LM-150Bei den Landesmeisterschaften EPP und PPC 1500 in Gundihausen war die SLG Schwandorf mit rekord- verdächtigen 11 Schützen am Start. In den Mannschaftswettbewerben PP 2 und EPP konnte jeweils erstmals der Landesmeistertitel gewonnen werden. In den Einzelwettbewerben war Patrick Wagner mit einer Gold- und zwei Silbermedaillen erfolgreichster Schütze, gefolgt von Michael Zilch mit zwei Bronzemedaillen (Foto, Archiv: Team SLG Schwandorf mit Patrick, Basti, Michael, Mario und Christian).

Patrick Wagner holte sich seine erste Medaille im Hauptwettkampf PPC Revolver 1500. Zur Silbermedaille in der Masterklasse reichten ihm 1458 Ringe. Bei den Marksman überraschte Sebastian Weitzer mit einem guten Ergebnis und konnte sich dort sogar die Goldmedaille erkämpfen. Im Nebenwettkampf Revolver 5-shot Off Duty kam die zweite Silbermedaille für Patrick Wagner hinzu. Trotz hervorragender 390 Ringe musste er sich ringgleich mit der Vizemeisterschaft begnügen. In der Disziplin PP 2 war es dann endlich soweit. Seine 568 Ringe wurden nicht mehr übertroffen, so dass Patrick Wagner verdient die Landesmeisterschaft gewinnen konnte. Zusammen mit seinen Mannschaftskollegen Christian Eichhammer, Christian Lachner und Michael Zilch holte sich die SLG Schwandorf dann auch souverän erstmals die Goldmedaille in der Disziplin PP 2. Dies gelang nach öfteren Versuchen auch endlich in der Disziplin EPP. Musste man sich in der Vergangenheit regelmäßig der SLG Kaufbeuren geschlagen geben, konnte dieses Jahr endlich der Spieß umgedreht werden. Mit neuem Vereinsrekord von 695 Ringen konnten die Schützen Michael Zilch, Patrick Wagner und Andreas Brunner die lang ersehnte Landesmeisterschaft EPP für die SLG gewinnen. Mit 238 Ringen erkämpfte sich Michael Zilch im Einzel außerdem die Bronzemedaille. Patrick Wagner folgte mit 237 Ringen auf Platz 5 und Andreas Brunner mit seiner persönlichen Bestleistung von 220 Ringen auf dem 11. Platz.
In der Disziplin EPP waren auch viele Jungschützen der SLG Schwandorf am Start. Mit 172 Ringen und Platz 31 konnte Florian Karl die beste Platzierung aufweisen. Herman Englbrecht folgt mit 163 Ringen auf Platz 34 und Manuel Gabler auf Platz 36. Daniel Hofweber erkämpfte sich in der Disziplin SSA Pistol mit dem 20. Platz seine beste Platzierung bei den Landesmeisterschaften PPC 1500. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern. Die einzelnen Ergebnisse auf den folgenden Seiten.

 

 

 

 

Bayerische Meisterschaft:

 

 

2019-04-14

Die Schwandorfer Großkaliberschützen waren wieder zahlreich bei den Titelkämpfen um die Bayerische Meisterschaft in den statischen Pistolendisziplinen des BDMP in Schweinfurt vertreten. Die Mannschaft hatte sich zum Ziel gesetzt, ihren Titel mit der Dienstpistole zu verteidigen. Leider war die Konkurrenz aus Oberbayern dieses Jahr nicht zu schlagen. Die Mannschaftsschützen der SLG Schwandorf konnten leider nicht an ihre Vorjahresleistungen anknüpfen und gingen allesamt mit schlechteren Ergebnissen vom Stand. Bester Schütze war noch Michael Zilch mit 139 Ringen auf Platz 10, gefolgt von Roman Schneider mit 136 Ringen auf dem 13. Platz. Sandra Buhr musste ebenfalls einen Ring nachgeben und erkämpfte sich mit 132 Ringen noch einen guten 25. Platz. Mit 407 Ringen, fünf weniger als im Vorjahr, musste sich die SLG Schwandorf deshalb mit dem 3. Platz, hinter der SLG Tann und der SLG Furth 2000 begnügen. Dagegen konnte sich die Mannschaft mit der Sportpistole sogar um zwei Ringe verbessern, was aber trotz der guten 806 Ringe erneut nicht reichte, um an der SLG Tann vorbeiziehen. Wie im letzten Jahr holte sich das Team der SLG Schwandorf die Vizemeisterschaft in dieser anspruchsvollen Disziplin. Hier war Roman Schneider mit 273 Ringen bester SLG-Schütze und erreichte auf Platz 4 seine beste Einzelplatzierung bei diesen Bayerischen Meisterschaften. Michael Zilch auf Platz 7 und Konrad Schneider auf Platz 8 verhalfen dem Team zur verdienten Silbermedaille.
In der Disziplin Dienstpistole mit fester Visierung zeigte Christian Eichhammer einen hervorragenden Wettkampf. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 124 Ringen konnte er sich einen guten Platz im Mittelfeld erkämpfen. Dies gelang auch Manfred Multerer mit dem Dienstrevolver. Seine persönliche Bestleistung von 116 Ringen reichte ihm zu Platz 34 in dieser Wertung, gefolgt von Sebastian Weitzer auf Platz 47. In der Disziplin Dienstpistole mit Anschlagschaft zeigte Franz Urbas mit 127 Ringen auf Platz 13 seine beste Tagesplatzierung. Mit der Sportpistole 9 mm waren noch Dr. Bernd Thürriegl und Werner Wagner für die SLG Schwandorf am Start. Werner Wagner konnte sich bei seiner ersten Teilnahme mit 266 Ringen über Platz 24 freuen und für Dr. Bernd Thürriegl standen am Ende 250 Ringe zu buche, was für ihn Platz 46 bei den Bayerischen Meisterschaften bedeutete. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern, die einzelnen Ergebnisse wie gewohnt auf den folgenden Seiten.

 

 

 

 

Bayerische Meisterschaft:

 

 

2019-03-30

Am Wochenende trafen sich in Helmbrechts die Sportschützen des Bundes der Militär- und Polizeischützen zu den Nordbayerischen Meisterschaften in den dynamischen Kurzwaffendisziplinen. In den Einzelwettbewerben erkämpften sich die Schützen der SLG Schwandorf insgesamt fünf Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen und in den Mannschaftswettbewerben kamen noch  drei Bronzemedaillen LM-PP1hinzu.
Die Meisterschaften wurden am Schießstand der SLG Frankenwald ausgetragen. Für die SLG Schwandorf gingen 10 Schützen an den Start. In der Disziplin Service Pistol konnte die Mannschaft mit 284 Ringen ihren 3. Platz erfolgreich verteidigen und in den Disziplinen Carry Gun und Pocket Gun erkämpften sich die Mannschaften ebenfalls die Bronzemedaille. Mario Bösl, Andreas Brunner, Christian Eichhammer, Patrick Wagner und Sebastian Weitzer waren für die SLG Schwandorf am Start 
(Foto, Mario: Team Super Magnum, Bastian, Patrick und Christian).

In den Einzelwertungen konnten die Schwandorfer Großkaliberschützen in allen Disziplinen vorne mitschießen. Erfolgreichster Schütze war Patrick Wagner, mit einer Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille. In der Disziplin Pocket Gun stellte er mit hervorragenden 299 Ringen seinen eigenen Vereinsrekord ein und konnte damit sogar zum ersten Mal diese Disziplin bei den Nordbayerischen Meisterschaften für die SLG Schwandorf gewinnen. Mit zwei Einzelmedaillen überraschte Manfred Multerer in den Disziplinen Super Magnum und Police Pistol. Mit sehr guten 291 bzw. 287 Ringen konnte er jeweils seine Leistungsklasse gewinnen. Für Mario Bösl gingen die Meisterschaften ebenfalls sehr erfolgreich zu Ende. Seine neue persönliche Bestleistung mit der Service Pistol mit 101 Ringen krönte er mit dem ersten Platz in der Leistungsklasse Expert. Weitere Medaillen erkämpften sich Felix Frank mit der Police Pistol und Sebastian Weitzer in der Disziplin Super Magnum. In ihren Leistungsklassen konnten sie jeweils den 3. Platz belegen und freuten sich über die so gewonnene Bronzemedaille. 
Trotz zweier persönlicher Bestleistungen durften Andreas Brunner und Christian Eichhammer leider keine Einzelmedaillen mit nach Hause nehmen. Mit sehr guten 290 Ringen reichte es für Christian Eichhammer in der Disziplin Pocket Gun leider nur zu Platz 7 und Andreas Brunner schaffte in der Marksmanklasse auf Platz 5 seine beste Tagesplatzierung. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern! Die einzelnen Ergebnisse wie gewohnt auf den folgenden Seiten.

 

 

 

 

Bayerische Meisterschaft:

 

 

2019-03-17

Auf der Schießanlage der Freien Vilstalschützen in Gundihausen wurde erstmals eine Landesmeisterschaft in der neu eingeführten Langwaffendisziplin EPP Rifle, Mehrdistanzschießen mit Büchsen im Kaliber .223 Remington, ausgetragen. Die neue Disziplin EPP Rifle steht bei allen Langwaffenschützen hoch im Kurs, so dass die SLG Schwandorf bei den Bayerischen Meisterschaften auch gleich mit sieben Schützen an den Start ging. Zusätzliche Trainingseinheiten und optimale Vorbereitung auf den Wettkampf waren der Grundstein für den Dreifachsieg unserer Schützen. Patrick Wagner holte sich mit hervorragenden 248 Ringen den ersten Landesmeistertitel in dieser Disziplin, Vizemeister wird Michael Zilch mit 246 Ringen und auf Platz 3 machte Andreas Brunner mit 242 Ringen das Triple perfekt. Aufgrund der herausragenden Schießleistungen haben nun alle drei Schützen die Möglichkeit, bei den nächsten Wettkämpfen, zum Highmaster aufzusteigen.
Ein weiteres Trio der SLG Schwandorf konnte mit sehr guten Ergebnissen in den Top 10 glä¤nzen. Mit jeweils 233 Ringen sicherten sich Patrick Lukas und Stefan König die Plätze 7 und 8, gefolgt von ihrem Vereinskameraden Florian Karl, der mit 231 Ringen, knapp dahinter, den 9. Platz belegte. Auch Manuel Gabler erkämpfte sich noch eine gute Platzierung auf Platz 16 und konnte mit seiner Leistung bei seiner ersten Meisterschaft ebenfalls zufrieden sein.

LM-EPP
(Foto Stefan: EPP Rifle Team SLG Schwandorf)

Bei den gezeigten Top-Leistungen war klar, dass der Mannschaftstitel ebenfalls an die SLG Schwandorf ging. Mit deutlichem Vorsprung vor der SLG Kaufbeuren wird die Mannschaft der SLG Schwandorf souverän Bayerischer Meister in der Disziplin EPP Rifle und holte sich verdient die Goldmedaille. In der Mannschaftswertung wäre auch noch ein Doppelsieg möglich gewesen. Leider fehlten am Ende drei Ringe, so dass sich unsere Mannschaft II mit der Bronzemedaille begnügen musste. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern, die einzelnen Ergebnisse auf den folgenden Seiten.

 

 

 

 

Bayerische Meisterschaft:

 

 

2019-03-16

Team SLG Schwandorf kehrt erfolgreich von den Bayerischen Meisterschaften DKS 1 - 1020 zurück. Diese aufstrebende Disziplin, welche in Anlehnung an das PPC 1500 mit Kleinkaliber geschossen wird, erfreut sich immer größerer Beliebtheit, was auch an den erneut LM_DKS gestiegenen Teilnehmerzahlen festzustellen ist. Unsere Mannschaft mit Roman Schneider und Mario Bösl kann erfolgreich den Titel verteidigen und gewinnt mit 1958 Ringen die Bayerische Meisterschaft vor der SLG Ostmark Weiden und der SLG Traunstein. Auf den Plätzen vier und sechs folgen die weiteren Teams der SLG Schwandorf.

Aufgrund der hervorragenden Einzelleistung von Roman Schneider konnte sich die SLG Schwandorf dieses Jahr auch den Einzeltitel sichern. Letztes Jahr noch auf Platz zwei, erkämpfte sich Roman Schneider mit neuem Vereinsrekord von 993 Ringen verdient die Bayerische Meisterschaft (Foto links, Mario: Roman bei der Siegerehrung).

Überraschungsfünfter wurde Christian Eichhammer, der mit neuer persönlicher Bestleistung von 971 Ringen einen starken Wettkampf zeigte. Mario Bösl folgt mit 965 Ringen auf dem 6. Platz und dicht dahinter konnte Rita Ramsauer mit neuer persönlicher Bestleistung von 964 Ringen nicht nur die Damenwertung für sich entscheiden, sondern auch die Familienwertung. Michael Eder schießt zwar ebenfalls neue persönliche Bestleistung, musste sich aber mit einem Ring weniger mit dem 8. Platz, knapp hinter seiner Lebensgefährtin, zufrieden geben.
Sandra Buhr erkämpfte sich noch einen 13. Platz und Rainer Weis als 16. konnte sich ebenfalls noch einen Platz im Mittelfeld sichern. Nancy Weis und Andreas Pschorr auf den Plätzen 22 und 23 runden das gute Ergebnis der Schützen der SLG Schwandorf ab. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern, die einzelnen Ergebnisse auf den folgenden Seiten.

 

 

 

 

Langwaffen:

 

 

2019-03-03

Das deutschlandweit ausgeschriebene Ranglistenturnier fand erneut an zwei Tagen im Auer Schießzentrum Winkerling statt. Beim 11. Winterturnier der SLG Schwandorf wurden erneut die neuen Flintendisziplinen RF PP 1 und SF PP 1 angeboten. Der Samstag war für die Schützen der SLG Schwandorf und dem Funktionspersonal reserviert und am Sonntag konnten die 44 Gastschützen aus 14 verschiedenen Vereinen ihr Können zeigen. Mit dabei waren u. a. die SLG Arnstorf, die SLG Furth 2000, die SLG Nürnberg-Nord, die SLG Traunstein, die SLG Tegernheimer Kellerschützen und auch die SLG Dynamik Nürnberg stellte ein schlagkräftiges Team. Im Gegensatz zum letzten Turnier gab es seitens des Veranstalters erfreulicherweise so gut wie keine krankheitsbedingten Ausfälle, so dass die SLG Schwandorf mit 18 Schützen an den Start gehen konnte.

Mit der Repetierflinte war Michael Zilch bester Schütze der SLG. In der Disziplin RF PP 1 wurde er mit sehr guten 292 Ringen 3. und in der Disziplin RF 1 erreichte er mit 18,04 Hitfaktor den 2. Platz. An der Klappscheibenanlage konnte er erneut einen sehr guten Wettkampf abliefern. Mit hervorragenden 10,19 Sekunden Gesamtzeit war nur Achim Biller aus Traunstein in der Disziplin RF 2 schneller.
Franz Urbas stand ihm mit der Selbstladeflinte in nichts nach und konnte wie gewohnt seine Masterqualitäten abrufen. Musste er sich trotz hervorragenden 9,60 Sekunden an der Klappscheibenanlage noch mit dem 6. Platz begnügen, konnte ihn in der Disziplin SF 1 niemand schlagen. Mit einem 24,98 Hitfaktor gewinnt er für die SLG Schwandorf diese Wertung.
Ebenfalls eine Disziplin für die SLG Schwandorf gewinnen, konnten Patrick Wagner, Mario Bösl und Andreas Brunner. Patrick Wagner gelang dies in seiner Paradedisziplin DF 2. Mit drei Wertungszeiten unter neun Sekunden verbessert er seinen eigenen Vereinsrekord auf 25,76 Sekunden Gesamtzeit und war an diesem Tag nicht mehr einzuholen. Mario Bösl hatte in der Disziplin RF 3 mit 7,39 Hit sein bestes Tagesergebnis und belohnte sich ebenfalls mit dem 1. Platz. Andreas Brunner machte es ihm mit der SF 3 nach und verwies mit pers. Bestleistung von 9,31 Hit die Konkurrenz auf die Plätze und verteidigte souverän seinen Vorjahressieg.

Der Wettkampf enthielt auch noch zwei Überraschungen, bei denen sich Schützen der SLG Schwandorf hervortaten. Stefan König schießt mit der Repetierflinte RF 1 mit 13,80 Hitfaktor ein sehr gutes Ergebnis und belegt am Ende einen hervorragenden 9. Platz. In ihrem ersten Flintenwettkampf schießt Rita Ramsauer mit der SF 2 an der Klappscheibenanlage eine sehr gute Zeit und wird 32. in der Gesamtwertung. Über weitere gute Platzierungen freuten sich die Schwandorfer Flintenschützen Michael Urbas, Michael Eder, Werner Wagner, Christian Eichhammer, Florian Karl und Michael Rauch auf den Plätzen 4, 6, 9, 11, 24 und 25. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern! Die einzelnen Ergebnisse gibt es wie gewohnt auf den folgenden Seiten.

 

 

 

 

Ranglistenturnier Flinte:

 

 

2018-12-13

Wir laden alle Mitglieder des BDMP zu unserem Ranglistenturnier Flinte am 17. Februar 2019 sehr herzlich ein. Die Anmelde- und Wettkampfbedingungen findet man in der Ausschreibung zu unserem 11. Winterturnier 2019 im Auer Schießzentrum Winkerling. Dieses Jahr werden auch wieder die Disziplinen RF 3 und SF 3 auf reduzierte Scheibe angeboten und auch wieder die neuen Disziplinen RF PP1 und SF PP1.

 

 

 

 

Jahresversammlung:

 

 

2018-12-09

Bitte den Termin zur 17. Mitgliederversammlung unserer SLG am Samstag, den 5. Januar 2019 um 18:30 Uhr im ASZ Winkerling vormerken. Gesonderte Einladung an alle Mitglieder ist bereits erfolgt.

 

 

 

 

Kurzwaffen:

 

 

2018-12-01

Mit dem Ranglistenturnier dynamische Kurzwaffe, Santa Claus Cup 2018, feierte die SLG Ostmark Weiden dieses Jahr ein 20-jähriges Jubiläum. Es reisten dazu über 100 Schützen aus ganz Deutschland an. Die SLG Schwandorf stellte mit 22 Schützen so viele Teilnehmer wie noch nie. Bester Schütze der SLG Schwandorf war Patrick Wagner, der mit hervorragenden 298 Ringen in der Disziplin PP 1 neuen Vereinsrekord schoss und SSC1dadurch auch die Wertung gewinnen konnte. Mit dem gleichen Ergebnis wird er bei PP 4 zweiter und in der Disziplin PP 1 Optical Sight reichten ihm 293 Ringe für die zweite Silbermedaille. Knapp an den Medaillenrängen vorbei schoss Michael Zilch, der sich mit sehr guten 295 Ringen in der Disziplin Super Magnum, ringgleich mit dem Drittplatzierten und noch drei weiteren (!) Schützen, mit dem 6. Platz zufrieden geben musste. Mario Bösl hatte mit der Service Pistol ebenfalls einen guten Tag, erzielte mit 100 Ringen persönliche Bestleistung und belegte damit ebenfalls den 6. Platz. (Foto, Mario: Team Super Magnum mit Patrick, Michael und Christian auf Platz 3)

Für viele wichtiger als die Platzierungen, waren die jeweils gezeigten Leistungen der einzelnen Schützen. Persönliche Bestleistung schoss Christian Eichhammer in der Disziplin Super Magnum mit 282 Ringen. In der Disziplin Service Pistol fielen gleich reihenweise die persönlichen Rekorde durch die Schützen Andreas Brunner mit 90 Ringen, Sebastian Weitzer mit 87 Ringen, Michael Eder mit 80 Ringen und Kevin Pörschke mit 66 Ringen. Ebenfalls persönliche Bestleistung schießt Rita Ramsauer mit 80 Ringen in der KK-Disziplin DKS1-NPA und Nancy Weis schaffte bei DKS1-PP1 auf Platz 18 ihre beste Tagesplatzierung. Eine gute Platzierung erkämpfte sich auch Daniel Hofweber, der mit 284 Ringen mit der Pocket Pistol auf Platz 11 seine Tagesbestleistung zeigte und Stefan König, der bei seiner ersten Teilnahme mit der Police Pistol den 56. Platz erreicht - Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

 

 

 

 

Vereinsmeisterschaft:

 

 

2018-11-10

Die Vereinsmeisterschaft 2018 fand dieses Jahr wieder an zwei Tagen statt. Am Freitag Abend standen die Langwaffendisziplinen auf dem Programm. Leider musste aufgrund Reparaturarbeiten am Schießstand die Disziplin DG 1 kurzfristig abgesagt werden. Die Disziplin Zielfernrohrgewehr 4 und die Flintendisziplinen an der Klappscheibe konnten dagegen ohne Einschränkung geschossen werden. Am Samstag konnten sich die Teilnehmer in einigen statischen und dynamischen Kurzwaffendisziplinen messen. Neu im Programm war die Disziplin PPC Open Match auf reduzierte Scheibe, damit auch unsere Rookies ihre sportlichen GK-Waffen entsprechend einsetzen konnten. Mit insgesamt nur 18 Startern verlief die diesjährige Vereinsmeisterschaft, dann doch leider etwas enttäuschend, da insbesondere die Disziplin ZG 4 und die KK-Disziplinen von mehr Mitgliedern/innen hätten geschossen werden können. Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen, die beim Auf- und Abbau, als RO oder in sonstiger Weise mitgeholfen haben und auch ihre Waffen zur Verfügung gestellt haben.
Erfolgreichster Schütze bei der Vereinsmeisterschaft war Patrick Wagner mit sieben gewonnenen Titeln, gefolgt von Michael Zilch der vier Disziplinen gewinnen konnte. Mario Bösl bei DKS 1 - 1020 und Felix Frank bei DP 1 können erfolgreich ihre Titel verteidigen. Da in beiden Disziplinen die Kontrahenten stark aufgeholt haben, wird es interessant sein, ob ihnen das im nächsten Jahr erneut gelingt. Mit der Selbstladeflinte gelang Christian Eichhammer ein hervorragender Wettkampf. An der Klappscheibenanlage fand er den perfekten Rhythmus und lies mit drei gleichmäßigen Schießeinlagen der Konkurrenz keine Chance und wird ebenfalls verdient Vereinsmeister.
Weitere sehr gute Ergebnisse schossen Rita Ramsauer und Michael Eder, die ihre persönliche Bestleistungen jeweils bei DKS 1 - 1020 auf 915 bzw. 935 Ringe schrauben konnten. Bei den Langwaffen konnten Stefan König und Werner Wagner ihre Leistungen verbessern und mit der Dienstpistole 1 konnte Florian Karl einen tollen dritten Platz erkämpfen. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern! Die vollständige Ergebnisliste ist bereits online.

 

 

 

 

Vereinsmeisterschaft:

 

 

2018-10-09

Die Vereinsmeisterschaft 2018 ist ausgeschrieben und findet an zwei Tagen im November statt. Die VM beginnt am Freitag 9.11 um 18 Uhr mit den Langwaffen 100m und Fallscheibe. Am Samstag ab 10 Uhr folgen dann die Kurzwaffendisziplinen. Die VM soll Gelegenheit bieten, auch mal neue, weniger bekannte Disziplinen schießen zu können. Leihwaffen etc. stehen deshalb selbstverständlich wieder zur Verfügung. Näheres regelt die Ausschreibung. Auf hoffentlich zahlreiche Teilnehmer freut sich die Vorstandschaft der SLG Schwandorf.

 

 

 

 

Deutsche Meisterschaft:

 

 

2018-09-22

Bundesreferent Christian Reckziegel lud dieses Jahr zur reinen Deutschen Meisterschaft EPP (Europäischer Präzisions Parcour) nach Alsfeld ein. Erstmals wurde die Veranstaltung getrennt von den PPC Wettbewerben durchgeführt, so dass die Meisterschaften EPP ungestört und gewohnt sportlich fair ausgetragen wurden. Unser Dank gilt deshalb besonders allen Funktionern, die zum Gelingen der tollen Wettkämpfe beigetragen haben. Die SLG Schwandorf stellte ein Drei-Mann-Team, so dass dieses Jahr endlich auch einmal eine komplette Mannschaft in die Wertung kommen konnte. So überraschte es nicht, dass dann auch gleich die Bronzemedaille in der Mannschaftwertung heraus sprang. Mit 551 Ringen konnte man sich knapp vor der SLG Frankfurt behaupten und den 3. Platz hinter der SLG Kaufbeuren und der SLG Limes Wetterau belegen. Bester Mannschaftsschütze war Michael Zilch, der auch im Einzelwettbewerb die Bronzemedaille in der Masterklasse gewinnen konnte. Seine 232 Ringe waren das fünftbeste Ergebnis im Gesamtklassement. Andreas Brunner und Stefan König waren erstmals in dieser Disziplin am Start und konnten in ihrer Leistungsklasse Platz 5 und 8 erkämpfen.

EPP
(Foto: EPP Rifle Team SLG Schwandorf mit Michael, Andreas und Stefan)

Auf dem Schießstand daneben wurde zeitgleich die German Open in der neu eingeführten Langwaffendisziplin EPP Rifle, also Mehrdistanzschießen mit Büchsen im Kaliber .223 Remington, unter der Aufsicht des stellv. Bundesreferenten Ronald Merkle geschossen. Alle Teilnehmer wurden darauf hingewiesen, dass sich in Kürze die Sportordnung, insbesondere wegen der Einweisung “Startberechtigung EPP Rifle” entsprechend ändern wird und diese Einweisung dann für alle Schützen aus Sicherheitsgründen verpflichtend sein wird. Da diese Einweisung in Alsfeld mit angeboten wurde, nahm unser Team selbstverständlich daran teil und nutzte die Gelegenheit, da es diese im LV Bayern leider noch nicht gibt. Danach konnte man das erlernte sogleich im Wettbewerb umsetzen. Die neue Disziplin EPP Rifle verlangt den Schützen alles ab, insbesondere Konzentration, Kraft und Kondition und sie macht auch noch sehr viel Spaß. Mit 230 Ringen erkämpfte sich Michael Zilch den 9. Platz. Andreas Brunner kam mit 215 Ringen auf Platz 12, dicht gefolgt vom Mannschaftskameraden Stefan König mit 214 Ringen auf dem 13. Platz. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern, die einzelnen Ergebnisse auf den folgenden Seiten.

 

 

 

 

Kurzwaffen:

 

 

2018-09-09

GundiDer Sportschützenclub Bavaria Ergolding richtete in Gundihausen auf der Schießanlage der Freien Vilstalschützen ein Ranglistenturnier PPC 1500 mit PP 1 aus. In der Disziplin Police Pistol 1 konnte Christian Lachner mit 291 Ringen ein sehr gutes Ergebnis erzielen und Sebastian Weitzer steigerte seine persönliche Bestleistung an diesem Wochenende bereits zum zweiten Mal. Mit seinen 282 Ringen ist er nun Anwärter auf die Sharpshooterklasse in dieser Disziplin.

In den PPC 1500 Wettbewerben war unser Team ebenfalls am Start. Mit dem Revolver schießt Christian Lachner 1382 Ringe, gefolgt von Mario Bösl mit 1323 Ringen und Sebastian Weitzer mit 1060 Ringen. Christian Eichhammer trat mit der Pistole an und konnte mit 1102 Ringen leider nicht an seine bisherigen Ergebnisse anknüpfen. 
Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern, weitere Ergebnisse bald auf den folgenden Seiten (Foto: Christian L. Mario, Patrick, Christian E. und Sebastian v. l.).

 

 

 

 

Kurzwaffen:

 

 

2018-09-08

JuraBeim Ranglistenturnier Jurapokal 2018, ausgetragen von der SLG SG 1433 Neumarkt i. d. OPf., war auch ein Team der SLG Schwandorf am Start. Optimale äußere Bedingungen trugen dazu bei, dass unsere Schützen mit guten Ergebnissen aufwarten konnten.
In der Disziplin Police Pistol 1 schossen Christian Lachner 288 Ringe und Christian Eichhammer 282 Ringe, gefolgt von Sebastian Weitzer, der mit 271 Ringen seine persönliche Bestleistung verbessern konnte. Bei PP 3 gelang ihm das zusammen mit Christian Eichhammer noch einmal. Hier standen dann am Ende 264 bzw. 270 Ringe zu Buche.
In der Disziplin Super Magnum lagen die Großkaliberschützen der SLG Schwandorf ebenfalls mit ihren Ergebnissen nahe beieinander. Christian Lachner konnte mit seinem neuen Revolver 268 Ringe erzielen und Christian Eichhammer liegt mit 265 Ringen nur knapp dahinter. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern, die einzelnen Ergebnisse auf den folgenden Seiten.
(Foto, Mark: Christian E. Christian L. und Sebastian v. l.)

 

 

 

 

Deutsche Meisterschaft:

 

 

2018-07-29

Von der SLG Schwandorf haben sich fünf Sportschützen für die Deutschen Meisterschaften des Bundes der Militär- und Polizeischützen e. V. qualifiziert. DM-dynKW_2018Aufgrund der enormen Hitze und der intensiven Sonneneinstrahlung waren die Bedingungen auf der ehemaligen Bundeswehrschießanlage in Alsfeld leider nicht optimal. Der Wettkampf war sehr strapaziös und verlangte von den Teilnehmern alles ab. Nachdem sich die Schützen auf das helle Licht eingestellt hatten, kamen auch die ersten guten Ergebnisse zustande. Mit der Service Pistole setzte Michael Zilch ein erstes Ausrufezeichen und gewinnt mit hervorragenden 108 Ringen die Goldmedaille in seiner Leistungsklasse. Patrick Wagner schießt mit 102 Ringen ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis und Mario Bösl schießt mit 96 Ringen die SLG Schwandorf auf das Siegertreppchen. Mit 306 Ringen gewinnt die SLG Schwandorf die Leistungsklasse und wird mit dem zweitbesten Tagesergebnis vor der ringgleichen SLG aus Büren Deutscher Vizemeister (Foto, strahlende Sieger: Michael, Mario, Sebastian, Patrick und Christian v. l.).

In der Disziplin Pocket Pistol zeigte Patrick Wagner mit 298 von 300 möglichen Ringen sein bestes Tagesergebnis. Leider musste er sich aber, trotz dieser hervorragenden Leistung, mit dem undankbaren 4. Platz begnügen. Christian Eichhammer war hier ebenfalls am Start und konnte mit 282 Ringen eine neue persönliche Bestleistung aufstellen. IDM-PPCn der Leistungsklasse Marksman erreichte er damit den 9. Platz bei seiner ersten Teilnahme.
Am zweiten Wettkampftag hatte Mario Bösl, dank seiner früh gewählten Startzeit, optimale Bedingungen am Schießstand. Er konnte dies für sich nutzen und mit 1386 Ringen seine persönliche Bestleistung verbessern. In der Disziplin PPC Pistol 1500 konnte er dadurch den 19. Platz in der stark umkämpften Expertklasse erringen. In den Nebenwettbewerben mit der Pistole und dem Revolver war auch Sebastian Weitzer erstmals am Start. Mit zwei guten Ergebnissen erreichte er jeweils den 4. Platz in der Leistungsklasse Marksman, gefolgt von Christian Eichhammer, der mit der SSA Pistole auf Platz 6 landete (Foto links: Christian und Sebastian im sitzend Anschlag).

Mit dem kurzläufigen Revolver erreichte Patrick Wagner seine beste Einzelplatzierung und gewinnt als 3. Master die Bronzemedaille. Auch Michael Zilch konnte noch einmal einen Schlusspunkt setzen und in der Disziplin Standard Revolver 5-shot mit neuer persönlicher Bestleistung von 382 Ringen den 6. Platz im Gesamtklassement erringen. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern, die einzelnen Ergebnisse auf den folgenden Seiten.

 

 

 

 

Bumperer Pokal:

 

 

2017-11-26

Der „Bumperer-Pokal“ wird in zweiter Auflage seit 2006 als Wanderpokal bei der PG Bruck ausgeschossen. Nach dreimaligem Gewinn geht er in Besitz des Vereins über. Nachdem die SLG Schwandorf den Pokal bereits 2006 und 2009 gewinnen konnte, mussten wir uns in den letzten BumperJahren immer wieder Teams aus Alten- und Neuenschwand, Roding, Neunburg oder aus Cham geschlagen geben. Eine effektive Zusammenstellung der Mannschaft, die sehr gute Tagesform der Schützen und das notwendige Glück verhalfen der SLG Schwandorf 2017 zum ersehnten dritten Mannschaftssieg. Die Schützen Christian Lachner (698,9), Michael Zilch (453,0) und Roman Schneider (1321,0) gewinnen mit einem hervorragenden 2472,9 Teiler vor der Mannschaft der SG Erheiterung Neunburg v. W. (4415,9) und der SG 1670 Roding (4978,0) souverän den „Bumperer-Pokal“ zum dritten Mal! Der Pokal geht somit in das Eigentum der SLG Schwandorf über.

Foto Sandra: “Endlich haben wir das Ding!” - Christian, Michael und Roman.

In der Meisterwertung der Einzelschützen waren wie jedes Jahr knappe Entscheidungen zu erwarten. Aufgrund des hochkarätig, mit vielen Spitzenschützen aus der Region, besetzten Wettbewerbs, sind folglich Ergebnisse am oberen Limit für den Sieg erforderlich. Roman Schneider schoss eine fast perfekte Serie. Mit 99 Ringen gewinnt er die Meisterwertung vor Emil Stuber von der PG Cham und Armin Bucher von der Erheiterung Neunburg, die beide sehr gute 98 Ringe schossen. Auf den Plätzen vier und fünf mit jeweils 97 Ringen folgen Michael Zilch und Rudi Butschbach von der Erheiterung Neunburg. Ebenfalls in der Wertung Christian Lachner mit sehr guten 96 Ringen auf dem 6. Platz. Es folgen Konrad Schneider mit 93 Ringen und Sandra Buhr und Andreas Brunner mit jeweils 91 Ringe.
In der Plattl-Wertung, bei der der beste Tiefschuss zählt, hatte Andre Budnik von der PG Cham das glücklichste Händchen. Mit einem 109,8 Teiler hatte er den besten Tiefschuss des Wettbewerbs. Bester Schütze der SLG Schwandorf war hier Michael Zilch, der sich knapp mit 215,7 Teiler auf Platz 3 freuen konnte. Weitere Preise gingen an Christian Lachner, Konrad Schneider, Sandra Buhr und Christian Rogoll auf Platz 19 mit 556,3 Teiler. Die vollständige Ergebnisliste hier.

 

 

 

 

Kurzwaffen:

 

 

2017-08-06

Ein weiteres Schießwochenende absolvierten unsere PPC Schützen in Tschechien. Herrliches Sommerwetter begleitete die Schützen zu den Schießständen in Mladotice und Podebrady. Am Samstag stand das Mladoticky Yard mit der Sonderübung Course 66 auf dem Programm. CZ-PPCPatrick Wagner konnte hier mit 1465 Ringen mit dem 3. Platz unser bestes Ergebnis in der Disziplin PPC Revolver 1500 erzielen. Weitere dritte Plätze erreichte er in den Disziplinen Service Revolver und Off Duty Revolver, jeweils mit sehr guten 474 Ringen. Michael Zilch konnte mit seiner Jahresbestleistung von 1447 Ringen in der Disziplin PPC Pistol 1500 auf den 6. Platz vorstoßen. Christian Eichhammer schießt bei optimalen Bedingungen persönliche Bestleistung und wird mit 1268 Ringen zwölfter.
Am Sonntag traten Patrick und Mario dann die Weiterreise nach Podebrady an. Mario Bösl zeigte mit der Pistole einen guten Wettkampf und erkämpfte sich mit 1375 Ringen den 7. Platz. Patrick Wagner schießt im Open Match 585 Ringe und gewinnt die Wertung. Mit dem Off Duty Revolver reichen ihm dieses Mal 467 Ringe um auch hier Platz eins zu belegen. Die weiteren Ergebnisse auf den folgenden Seiten - Foto Mario: Patrick unter strengster Beobachtung durch RO Milan.

 

 

 

 

Kurzwaffen:

 

 

2017-07-22

Bei den Czech Open PPC 1500 und EPP kehrte unser Team mit achtbaren Ergebnissen zurück. Patrick Wagner war mit 1451 Ringen in der Disziplin PPC Pistol 1500 auf Platz 6 unser bester Schütze. In der gleichen Disziplin konnte Christian Eichhammer bei seinem zweiten Wettkampf seine persönliche Bestleistung auf 1180 Ringe steigern und er erhält damit seine erste Klassifizierung als Marksman. In den Nebenmatches kann Mario Bösl mit 445 Ringen mit dem Service Revolver auf Platz 19 seine beste Tagesplatzierung erzielen. Patrick Wagner schafft dies mit dem Off Duty Revolver mit 463 Ringen auf Platz 11 und Michael Zilch kann mit der SSA Pistol und guten 470 Ringen Platz 9 erreichen.
In der Disziplin EPP musste unsere Mannschaft leider dem plötzlich einsetzenden Starkregen Tribut zollen und wird letzter. Einzig Michael Zilch schoss mit 231 Ringen ein passables Ergebnis. Es war schon Pech, dass ausgerechnet beim einhändigen Schießen der Platzregen am stärksten war und er einen Schuss knapp daneben setzte. Er verpasste so den 2. Platz in der Einzelwertung und hätte dann sogar sämtliche Teilnehmer des EPP-Team Germany hinter sich gelassen. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern, die einzelnen Ergebnisse auf den folgenden Seiten.

 

 

 

 

Bayerische Meisterschaft:

 

 

2017-07-08

Beim Schießen mit dem Zielfernrohrgewehr ZG 4 konnte unser Team leider nicht an die Trainingsleistungen anknüpfen und musste Lehrgeld bezahlen. Falsche Kleidung und angebrannte Ellenbogen verhinderten leider bessere Platzierungen. Mit 89 Ringen auf Platz 36 war Christian Eichhammer unser erfolgreichster Gewehrschütze, gefolgt von Sergej Glygach mit 83 Ringen auf Platz 39 und Sebastian Weitzer mit 82 Ringen auf dem 42. Platz.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern. Die einzelnen Ergebnisse auf den folgenden Seiten.

 

 

 

 

Europameisterschaft:

 

 

2016-08-21

Die Europameisterschaften 2016 im PPC 1500 wurden als European Open ausgetragen, damit auch Schützen aus Kanada und Australien teilnehmen konnten. In Tschechien, auf der Shooting Range Borek bei Budweis, herrschten am Wettkampfwochenende hervorragende äußere Bedingungen und die Schießstände waren sehr gut präpariert. Die SLG Schwandorf war mit fünf Teilnehmern in insgesamt neun Disziplinen am Start. Im Teamwettkampf PPC Pistol Match gingen jeweils zwei Schützenpaare an den Start, die sich gegenseitig coachen durften und unterschiedliche Aufgaben hatten. Sicherheit war auch hier oberstes Gebot. Das Team der SLG Schwandorf erreichte leider nur den 13. Platz in der Mannschaftswertung.

EM

(Foto Sandra: Team SLG Schwandorf mit Patrick/Michael und Mario/Christian)

Patrick Wagner schießt im Hauptwettkampf PPC mit dem Revolver sehr gute 1459 Ringe und belegte in der hart umkämpften Masterklasse den 11. Platz. Mit einem weiteren hervorragendem Ergebnis konnte er dann mit dem Standard Revolver 4” auch einen Podestplatz erkämpfen. Lange Zeit sogar führend und erst in den letzten Durchgängen abgefangen, belegte er mit 475 Ringen am Ende den 2. Platz in der Masterklasse. Mit dem etwas kürzeren Standard Revolver 2,75” kam ein weiterer Schütze der SLG Schwandorf in die Medaillenränge. Mit 462 Ringen rettete sich Christian Lachner mit knappen Vorsprung in der Expertklasse auf den 3. Platz und konnte sich so über Bronze freuen. Für die größte Überraschung aus Schwandorfer Sicht sorgte allerdings Mario Bösl, der mit dem PPC Revolver 1500 in der Marksmanklasse alle Konkurrenten hinter sich lassen konnte. Mit 1383 Ringen gewinnt er mit deutlichem Abstand seine Klasse und durfte verdient seine Goldplakette in Empfang nehmen.
Konrad Schneider trat mit der Pistole lediglich in zwei Disziplinen an. Fokusiert auf nur zwei Wettkämpfe schaffte er dann auch jeweils zwei Top 10 Platzierungen. Bei den Sharpshootern im PPC Pistol 1500 belegte er Platz 5 und in der Marksmanklasse im Open Match sprang ein 6. Platz für ihn heraus. Ebenfalls in den Pistolendisziplinen am Start war Michael Zilch. Trotz guter Ergebnisse im Open Match mit 578 Ringen und mit der SSA Pistol mit 468 Ringen musste er sich leider in den dicht besetzten Masterklassen jeweils mit Platz 17 begnügen. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern! Die einzelnen Ergebnisse gibt es wie gewohnt auf den folgenden Seiten.

 

 

 

 

Kurzwaffen:

 

 

2016-05-17

Alpenpokal1Am Wochenende wurde der 7. Alpenpokal 2016 in Hopfgarten im Brixental ausgetragen. Aufgrund des ungünstigen Termins am Pfingstwochenende konnte leider nur ein Sportschütze der SLG Schwandorf an dem renommierten internationalen Ranglistenturnier teilnehmen. Für Patrick Wagner war der Wettbewerb, wie auch schon in den Vorjahren, ein wesentlicher Bestandteil seines Wettkampfplans. Außerdem hatte er als letztjähriger Gesamtsieger den Alpenpokal zu verteidigen. Im Hauptwettkampf PPC Revolver 1466 Ringe und im Nebenmatch Standardrevolver 4” weitere 474 Ringe reichten dieses Mal leider nur zum 5. Platz in der Pokalwertung.

AlpenpokalTrotzdem konnte Patrick Wagner (Foto links bei der Siegerehrung) auf einen erfolgreichen Bewerb zurück blicken, da er in allen sechs Disziplinen, bei denen er mit dem Revolver angetretenen ist, immer unter den TOP 5 platziert war. Mit dem Standardrevolver 4” holte er die Bronzemedaille und in der Disziplin PP 1 konnte er sich mit hervorragenden 297 Ringen die Silbermedaille sichern. Die vollständige Ergebnisliste, gibt es wie gewohnt auf den folgenden Seiten – herzlichen Glückwunsch Patrick!

 

 

 

 

Weltmeisterschaft:

 

 

2015-08-16

Michael Paa und Patrick Wagner erkämpfen sich in den Disziplinen PPC 1500 mehrere Medaillen bei den

Weltmeisterschaften 2015
WM3
(Foto: Sandra / WM-Team SLG Schwandorf: Christian, Mario, Patrick und Gerfried; Michael P. nicht im Bild)

Vom 13.08.2015 bis zum 16.08.2015 fand die Weltmeisterschaft des BDMP in den Disziplinen des PPC 1500 in Schweden, Stockholm, statt. Mit dabei waren fünf Sportschützen der SLG Schwandorf. Nach ca. 1900 km Anreise galt es, sich an zwei Wettkampftagen mit der internationalen Konkurrenz zu messen. Die teilnehmenden Schützen kamen aus Irland, Schweden, Deutschland, Österreich, Kanada, England, Australien und sogar aus Singapur. Beschreiben kann man die Wettkampftage mit SSS-Sommer-Sonne-Schießsport. Das Wetter war für schwedische Verhältnisse hervorragend, jedoch brachte die helle Sonne einige Schwierigkeiten mit sich. Der Wettkampf war von den Schweden hervorragend organisiert und somit können die Schwandorfer Sportschützen durchwegs nur von positiven Erfahrungen berichten, trotz der ein oder anderen technischen Störung der Sportgeräte, die zu einem nicht ganz so erfreulichen Ergebnis geführt haben.

WM4Mit am Start war Patrick Wagner (Foto links), er erreichte einige hervorragende Plätze. Mit 591 Ringen wird er 5. im Open Match, in einer Disziplin, in der es keine Beschränkungen in Sachen Waffentuning gibt. Seine beste Platzierung erkämpfte sich der Schwandorfer Sportschütze mit dem 4” Service Revolver. Er erreichte in der Masterklasse mit 474 von 480 Ringen einen grandiosen zweiten Platz und durfte eine Silbermedaille mit nach Schwandorf bringen. In den Hauptwettkämpfen PPC 1500 konnte er sich ebenfalls gut behaupten. Bei gleichmäßigen Ergebnissen mit Pistole 1457 und Revolver 1459 Ringen, erreicht er jeweils vordere Platzierungen unter den ersten zwanzig in seiner Klasse.
In der gleichen Disziplin, aber eine Leistungsklasse tiefer, erkämpfte sich Michael Paa mit einem überraschend guten Ergebnis von hervorragenden 475 Ringen sogar die Goldmedaille in der Expertklasse. Auch mit dabei war Gerfried Hardtke. Er erreichte in seiner Lieblingsdisziplin, Standard Semi Automatic Pistol, mit 471 von 480 Ringen den 9. Platz. In der anspruchsvollen Disziplin Pistol 1500, hier werden 150 Schuss in Entfernungen von 7 bis 50 Yards abgegeben, erreichte er mit 1446 von 1500 möglichen Ringen einen hervorragenden 5. Platz.

Ebenfalls am Start für die SLG Schwandorf war Mario Bösl. Er erreichte mit 443 Ringen in der Disziplin 4” Service Revolver auf Platz 5 in der Marksmanklasse seine beste Platzierung. Der nächste Schwandorfer Schütze war Christian Lachner, der mit der Pistole und guten 1364 Ringen den 44. Platz im PPC Hauptwettkampf erringen konnte. Mit 467 Ringen in der Disziplin 2,75” Service Revolver erkämpfte er sich einen sehr guten 5. Platz in der Expertklasse, die dann auch noch von Michael Paa mit 474 Ringen gewonnen werden konnte. Mit dabei war auch noch unsere Fotografin Sandra Buhr, die von dem Wettkampf und dem Ausflug nach Stockholm schöne Fotos schoss, um diese für die Nachwelt festzuhalten. Allen Teilnehmern herzliche Glückwünsche für die erbrachten Leistungen. Ergebnisse und Statistiken unserer Schützen sind aktualisiert. Die vollständigen Ergebnislisten findet man wie gewohnt auf den Seiten der WA 1500.

 

 

 

 

Deutsche Meisterschaft:

 

 

2015-07-05

DM-dynKW_2015Die Mannschaft der SLG Schwandorf mit den Schützen Michael Paa, Patrick Wagner und Michael Zilch wird mit 1721 Ringen in der Disziplin Police Pistol 2

Deutscher Meister 2015

 

Außerdem gewinnt Mario Bösl mit dem Standard Revolver 4” die Goldmedaille in seiner Leistungsklasse, ebenso Michael Paa mit der Police Pistol 1 mit 294 Ringen. Mit dem 5-shot Revolver reichen Patrick Wagner sehr gute 387 Ringe für die Vizemeisterschaft und Michael Zilch muss sich in EPP mit 238 Ringen nur dem neuen Deutschen Meister Christian Reckziegel aus Kaufbeuren geschlagen geben (Foto rechts: Mario, Michael, Patrick, Sandra).DM-dynKW_2015-1

 

 

 

 

 

Deutsche Meisterschaft:

 

 

2013-05-05

DM-dynKWPatrick Wagner wird mit 295 Ringen in der Disziplin Supermagnum

Deutscher Meister 2013

und führt so seine Mannschaftskameraden Gerfried Hardtke, Christian Lachner und Michael Zilch mit neuem Vereinsrekord von 882 Ringen auch zum Mannschaftstitel (Foto: Christian, Patrick, Gerfried und Michael).

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

Sportgala:

 

 

2013-01-11

Auch dieses Jahr ist es dem Schwandorfer Stadtverband für Sport wieder gelungen, mit einer Sportgala für die Sportlerehrungen für Erwachsene und Jugendliche ein Highlight in der Großen SportgalaKreisstadt zu setzen. Wie gewohnt gab es wieder eine grandiose Show mit aussergewöhnlichen Künstlern u. Akrobaten. Mehrere hundert Zuschauer erlebten bei der „Sportgala 2012“ in der Oberpfalzhalle eine Show der Superlative, bei der auch über 150 Ehrengäste und Funktionäre geladen waren.

Diesmal wurden 143 Sportler für ihre überregionalen Erfolge bei Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften sowie bei Bayerischen und Bezirks-Titelkämpfen ausgezeichnet. Darunter auch sieben Sportschützen der SLG Schwandorf (Foto: Mittelbayerische Zeitung).
Geehrt wurden unsere Sieger bei den Europameisterschaften PPC 1500 in Budweis, CZ, Patrick Wagner, Michael Zilch, Mario Bösl, Gerfried Hardtke, Christian Lachner und Konrad Schneider in den jeweiligen Wertungsklassen, sowie Michael und Franz Urbas für Ihre Erfolge bei den Bayerischen Meisterschaften Flinte. Durch das Programm führte in bewährter Weise Charivari-Sportchef Armin Wolf. Näheres über alle geehrten Sportler hier auf der Seite der Mittelbayerischen Zeitung.

 

 

 

 

Weltmeisterschaft:

 

 

2011-08-14

WM2Patrick Wagner und Konrad Schneider wurden mit 1091 Ringen in der Leistungs- klasse Sharpshooter

       Weltmeister 2011

in der Disziplin PPC Pistol 1500!

Patrick Wagner holte sich außerdem mit der SSA Pistol seine zweite Goldmedaille bei diesen Weltmeisterschaften. Mit hervorragenden 473 Ringen entschied er die Sharpshooterklasse für sich.
(Foto: Konrad und Patrick vor dem drittplazierten Team Linz 2, Österreich).

Für die Teilnehmer der SLG Schwandorf gab es weitere Platzierungen unter den Top 10, insbesondere deshalb, da wegen der optimalen Wettkampfbedingungen viele neue persönliche Bestmarken aufgestellt werden konnten.

Michael Üblacker schießt sich mit dem PPC 1500 Revolver in der Expertklasse mit persönlicher Bestleistung von 1440 Ringen zum Masteranwärter auf Platz 8. Gleich dahinter auf Platz 9 folgte überraschend Gerfried Hardtke, der mit 1438 Ringen ebenfalls neuen persönlichen Rekord schießen konnte. Im Open Match schoss Konrad Schneider ebenfalls persönliche Bestleistung und erkämpfte sich so mit 550 Ringen einen beachtlichen 9. Platz bei den Sharpshootern. In der Disziplin Standard Revolver 2,75” übertraf Michael Zilch seine bisherige Bestmarke um vier Ringe und war so mit 468 Ringen bester SLG-Schütze mit dem Off Duty Revolver. In der Masterklasse konnte er sich dadurch auf Platz 9 behaupten. In der gleichen Disziplin schaffte Mario Bösl in der Marksman Klasse ebenfalls einen 9. Platz. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern. Die Ergebnisse / Statistiken unserer Schützen sind aktualisiert. Die vollständigen Ergebnislisten findet man wie gewohnt auf den Seiten der WA 1500.

WM1
(Das WM-Team der SLG Schwandorf, Patrick, Gerfried, Michael, Michael Z., Mario und Konrad)

 

 

 

 

Deutsche Meisterschaft:

 

 

2010-06-27

An diesem Juniwochenende fand ein dritter großer BDMP-Wettbewerb statt. In Ludwigshafen trafen sich die Schützen um die Deutsche Meisterschaft in den statischen DM-statKWKurzwaffendisziplinen. Mit am Start auch eine Mannschaft der SLG Schwandorf. Mit der Sportpistole konnten unsere Schützen im Einzel leider nicht ihre selbst gesteckten Ziele erreichen. Dafür schaffte die Mannschaft mit einer ausgeglichenen Schussleistung den Sprung aufs Treppchen. Mit 788 Ringen holten die Schützen Mario Bösl, Gerfried Hardtke, Konrad Schneider und Michael Zilch die Bronzemedaille (siehe Foto). Eine weitere gute Platzierung erzielte die Mannschaft in der Disziplin Dienstpistole mit verstellbaren Visier. Mit 402 Ringen schaffte die SLG Schwandorf hier noch einen guten 7. Platz.

In der Einzelwertung war den Schützen der SLG Schwandorf leider das Glück nicht hold. In der Disziplin Dienstpistole 1 musste sich Michael Zilch trotz persönlicher Bestleistung von 140 Ringen mit dem sechsten Platz begnügen. Nur einen Ring hinter dem Sieger waren insgesamt fünf Schützen ringgleich, von Platz zwei bis sechs. Die endgültige Platzierung musste deshalb durch die geschossenen Serien, der Anzahl der Zehner und dann aufgrund der Anzahl der Innenzehner ermittelt werden. Leider hatte unser Schütze Michael Zilch die ungünstigsten Werte und musste sich leider am Ende einreihen. In dieser Disziplin schossen die Schützen Konrad Schneider und Mario Bösl mit 122 und 120 Ringen ebenfalls persönliche Bestleistung. Die einzelnen Ergebnisse gibt es wie gewohnt auf den folgenden Seiten – herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

 

 

 

 

Weltmeisterschaft:

 

 

2009-08-17

Roman Schneider und Michael Zilch wurden in Ihrer Leistungsklasse Expert mit hervorragenden 1168 Ringen

WM

W E L T M E I S T E R  2 0 0 9

in der Disziplin PPC Pistol 1500

 

und in der overall gewerteten Disziplin Super Magnum gewinnt die SLG Schwandorf als drittbestes Team (v. l. Christian Lachner, Gerfried Hardtke, Roman Schneider, Thomas Betz und Michael Zilch) die Bronzemedaille bei den European Open.

Die Ergebnisse / Statistiken unserer Schützen sind aktualisiert. Die vollständigen Ergebnislisten findet man wie gewohnt auf den Seiten des BDMP.

 

 

 

 

Links:

 

 

2009-06-03

In unserer Infothek wurden die Links um einige interessante Webauftritte von Organisationen der Waffenlobby ergänzt. Neben dem Forum Waffenrecht aus Deutschland ist dies die Fördervereinigung Legaler Waffenbesitz sowie die Interessengemeinschaft liberales Waffenrecht aus Österreich und der Organisation Pro Tell aus der Schweiz. Alle verfolgen ein gemeinsames Ziel, ein freiheitliches Waffenrecht bei dem unbescholtene Bürger legal Waffen besitzen dürfen. Sehr Informativ sind auch die Seiten von Axel Kuckart oder die mit spitzer Zunge verfassten Querschüsse von Herrn Dr. Geor Zakrajsek.

 

 

 

 

Heckler & Koch Trophy 2007:

 

2007-08-25

Die Fotos zur Heckler & Koch Trophy 2007 sind eingetroffen! Die Veranstaltung ist wirklich ein Highlight und jeden schießsportbegeisterten Schützen zu empfehlen. Neben der Teilnahme am Wettkampf, bestand die Möglichkeit fast mit dem kompletten Zivilprogramm der Firma Heckler & Koch, u.a. mit USC-Selbstladekarabiner .45 ACP, USP Elite, USP Compact, P 2000, P 30, P 30L und HK 45 kostenlos Probe zu schießen. Weiterhin war der Webshop von HK präsent, bei dem kostengünstige HK-Utensilien erworben werden konnten.

Im Wettkampf selbst wurden je eine Fallplatten- und eine Präzisionswertung mit dem USC-Karabiner und der Pistole USP Expert geschossen, sowie auf 100m Präzision mit dem SL 8 und auf 300 m Klappscheibe mit der SLB 2000. Da sämtliche Übungen mehrmals zu absolvieren waren, ging der Wettkampf über insgesamt 90 Schuss.
(Foto links: Patrick mit USC im Anschlag) Unsere drei Teilnehmer haben sich in allen Disziplinen hervorragend geschlagen, die Gesamtergebnisse können demnächst auf der HK Trophy Site eingesehen werden.

Zusammen mit Schützen der SLG Ostmark Weiden wurde die Reise fast schon obligatorisch mit Schnitzel und XXXL-Hamburger abgerundet. Weitere gelungene Schnappschüsse findet ihr in unserer Fotogalerie oder direkt bei flickr.